Andreas Augustin, Saarland

Die erste lange Antwort:
21.9.2015
Sehr geehrte Frau Sawallisch,

ich finde zwar momentan nicht die Zeit, solche Briefe schnell zubeantworten, aber ich versuche, alle solchen Briefe immerhin überhauptzu beantworten. So also auch hier:

Am 16.09.2015 um 16:57 schrieb Sonnhild Sawallisch:

Ich habe ihn nach unten kopiert, um direkt auf die entsprechenden

Abschnitte antworten zu können.

Das ist richtig. Viele Menschen haben Angst, aber keine Furcht. Furcht wäre begründet. Schon Siegmund Freud musste feststellen, dass der Mensch mehr Angst vor etwas hat, das er nicht kennt, als vor etwas von dem er weiß, dass es gefährlich ist. Das heißt nicht, dass man diese Ängste nicht ernst nehmen muss, im Gegenteil. Aber man muss sich eben auch klar machen, dass es nicht mehr ist als eben das, Angst.

Am 11.9.2015 sagte Ex- Innenminister Friedrich der Passauer Neuen Presse, wir hätten die Kontrolle verloren. Das ist immerhin eine ehrliche Antwort, denn viele der sogenannten Volksvertreter leugnen diese Tatsache.

Dazu sind 2 Dinge zu sagen:

  1. Man kann eine Völkerwanderung weder aufhalten, noch kontrollieren. Es liegt in der Natur der Sache, dass mit einer solchen Bewegung ein gewisser Kontrollverlust einhergeht. Das stört aber auch nur Menschen mit Kontrollzwang, denn faktisch läuft derzeit das meiste sehr gut, auch ohne dass es strikt nach Protokoll verläuft.
  2. Ich weiß nicht, wo Sie wohnen und es geht mich auch nichts an. Im Gegensatz zu anderen Personen, die sich an mich wenden, gehe ich aber aufgrund der Adressatenliste Ihres offenen Briefes davon aus, dass Sie nicht notwendigerweise im Saarland wohnen. Im Saarland ist die Lage tatsächlich sehr entspannt. Wir nehmen derzeit mehr Menschen auf, als wir müssten, fast täglich kommen Busse aus München, weil München tatsächlich ein Problem hat und wir Saarländer die Bayern am besten entlasten können. Außerdem haben wir die kürzesten Bearbeitungszeiten bei Flüchtlingen aus Syrien. Ich war in den letzten 7 Tagen 3 mal in unserer Landesaufnahmestelle in Lebach, zuletzt gerade eben für etwa 7 Stunden und wenn es überall so liefe wie hier, wäre alles super. Mir fehlt aber der Vergleich.

Ich unterscheide zwischen Nazis und verängstigten Bürgern. Nazis sind Pack. Verängstigte Bürger nicht.

ZU NRW kann ich auch nur das sagen, was ich aus den Nachrichten weiß.

Sie übersehen mehrere Fakten:

  1. Die Dublin-Verordnungen regeln, wer einen Flüchtling im Zweifelsfall aufnehmen muss. Gemäß Dublin III und im Gegensatz zu Dublin II können Staaten aber freiwillig Leute aufnehmen, obwohl sie das nicht müssten.
  1. Es muss unterschieden werden zwischen Abschiebung ins Heimatland, Abschiebung in ein anderes EU-Land und Asylrecht.
  1. Thilo Sarrazin hat ein Recht auf freie Meinungsäußerung und ich bin der letzte, der ihm das streitig macht, aber umgekehrt habe ich das Recht, absolut Nichts auf die Meinung eines Thilo Sarrazin zu geben.

Asyl wird für eine begrenzte Zeit gewährt, üblich sind meines Wissens 3 Jahre. Danach wird neu geprüft und wenn das Herkunftsland bis dahin sicher ist, kann es durchaus zu Abschiebungen kommen. Dies geschieht ungeachtet der Tatsache, dass Sie dahingehend Recht haben, dass die meisten dieser Menschen bleiben wollen.

Damit kommen wir aber zu einem Punkt, den viele nicht wahrhaben wollen: Wir brauchen Zuwanderung. Was die wenigsten Menschen bisher realisiert haben und ich gebe zu, bei mir hat es auch erst 2 Jahre Landtag gebraucht, das so richtig vollumfänglich zu realisieren: Die Alterspyramide ist in Deutschland allgemein und stärker noch speziell im Saarland schon lange gekippt. Und das ist kein vorübergehendes Phänomen. Es gibt im Saarland doppelt so viele Menschen im Alter über 65 Jahren als welche bis 15 Jahre. Die Zahlen können Sie übrigens öffentlich beim statistischen Landesamt nachlesen. Ich versuche derzeit, eine etwas genauere Einteilung zu kriegen, insbesondere hinsichtlich der signifikanten Altersgrenzen von 14 und 18 Jahren sowie dem Renteneintrittsalter, das ja auch nicht mehr bei 65 liegt.

Wenn wir unseren Bevölkerungsstand halten wollen, müssten alle, die in den nächsten Jahren volljährig werden, paarweise je 4 Kinder in die Welt setzen. Für jeden, der Single bleibt, muss ein Pärchen 2 weitere Kinder in die Welt setzen. Für jedes Schwulen- oder Lesbenpärchen müsste ein anderes Pärchen 4 zusätzliche Kinder in die Welt setzen. Und das nur, um den Status Quo zu halten! Wenn wir von den derzeitigen rund 990.000 Einwohnern zurück wollen zu den 1,014 Mio bei der Landtagswahl 2012 oder zu den 1,055 Mio, die ich damals noch in der Schule als Bevölkerung des Saarlandes gelernt habe, wenn wir dorthin zurück wollen, reichen auch oben die Zahlen nicht.

Dementsprechend wird das nicht passieren. Wir werden die Alterspyramide nicht selbständig wieder von der Spitze auf den Sockel stellen.

Und deshalb brauchen wir Zuwanderung, um wenigstens das schlimmste abzufedern. Und gerade aus Syrien kommen derzeit viele hoch qualifizierte Menschen zu uns. Ich habe eben mit einem Englisch-Übersetzer, einem Zahnarzt und naja, okay, einem Chemie-Studenten im fünften Semster geredet. Die Stadt Saarlouis hat gerade einen IT-ler direkt eingestellt, weil sie sagen, jemand so qualifiziertes kriegen sie sonst nicht. Es kommen Ärzte und Apotheker. Wir als Fraktion wollen nun auch jemanden anstellen. Wir haben ohnehin nur noch Budget für eine 450-€-Stelle, aber nach 2 Fehlgriffen bei der Stelle wollen wir es jetzt mal mit einem Flüchtling probieren.

Wirtschaftskraft und Arbeitsqualifikation sind 2 Paar Schuhe. Ein Mensch erzeugt schon Umsatz durch seine bloße Existenz. Auf Dauer werden wir aber Qualifizierungsmaßnahmen brauchen, das ist richtig. Und natürlich ist der Arzt nicht der Normalfall. Wieviel Prozent der Menschen, die Sie persönlich kennen, sind Ärzte? Eben. Und Syrien ist eben auch kein Land, in dem auf magische Weise nur Ärzte leben. Aber eben auch. Genau wie hier.

Die letzten Zahlen, die mir vorliegen, stammen aus der Zeit, bevor es so richtig losging. Damals brachten alle aufgenommenen Menschen zusammen tatsächlich etwa 125% dessen, was sie an Kosten verursachten. Aktuelle Entwicklungen, wie z.B. dass für Lebach 40 VZE-Stellen geschaffen werden mussten, sind da noch nicht berücksichtigt.

Falsch. Jordanien allein hat die vierfache Einwohnerzahl an Flüchtlingen aufgenommen und seine Einwohnerzahl damit binnen kürzester Zeit verfünffacht.

Israel ist halt nun mal jüdisch und hat seit Jahrzenten kämpferische Auseinandersetzungen aus religiösen Gründen. Das ist nicht vergleichbar mit einem säkularen oder gar laizistischen Staat.

Sie können sich nicht ernsthaft einerseits über die Kosten beschweren und dann andererseits die Internierung von Flüchtlingen fordern. Wissen, wie viel uns unsere Gefängnisse kosten? 50 Haftplätze in Ingelheim kosten uns 1,25 Mio pro Jahr. Und sie wollen nicht 50, sondern am besten 50.000 internieren?! Na prost, das ist ja mal eine tolle Schnapsidee.

Siehe Aufenthaltserlaubnis oben.

Genau. Deshalb keine Internierung, sondern Integration.

Ich bitte alle Angeschriebenen um eine klare Stellungnahme zu folgenden Fragen: Gelten dasVölkerstrafgesetzbuch und das Völkerrecht?

Ja.

Ist es Nazismus, wenn die deutsche Identität erhalten werden soll?

Ich denke nicht, dass es so etwas gibt und was es nicht gibt, kann man auch nicht erhalten. Bayern, Franken, Saarländer der moselfränkischen Seite, Saarländer der rheinfränkischen Seite, Ostfriesen und Berliner haben jetzt nicht so viel gemein. Was soll diese „deutsche Identität“ denn sein?

Des weiteren zählt „Nazismus“ zwar nicht zu meinem aktiven Wortschatz, wenn dann eher Faschismus, aber eine Selbstdefinition über das Land, in dem man lebt, halte ich erst mal nicht für kritisch. Hellhörig werde ich, wenn jemand meint, er wäre was besseres, nur weil er hier und nicht dort geboren wurde. Ich bezeichne mich allerdings tatsächlich eher als Saarbrücker, Saarländer oder Mensch, nicht jedoch als Deutschen.

Falls ja, ist dann das Bestreben der jüdischen Regierung auch Nazismus?

Speziell der Zionismus hat faschistische Züge. Das Judentum allgemein hingegen nicht. Das Handeln Israels ist auf jeden Fall nationalistisch und das Problem am Nationalsozialismus, das zum Holocaust geführt hat, war m.E. ganz klar der Nationalismus.

Oder gibt es unterschiedlich erhaltenswerte Völker?

Nein.

…Sind Sie sich bewußt, daß Sie gegen das Völkerstrafgesetzbuch verstoßen, wenn Sie Bedingungen schaffen, die das deutsche Volk in seiner Identität bedrohen?

Ich habe damit wie gesagt das oben genannte Problem.

Das (Völkerstrafgesetz) beschreibt ganz gut, was Assad in Syrien gerade veranstaltet, ja.

Die Quelle dafür ist IS-Propaganda. Der Unterschied zwischen einem (Massen-)Mord und einem terroristischen Anschlag ist nur einer: Die Angst. Und davon lebt der IS. Lassen Sie sich nicht verängstigen! Gehen Sie hin und reden Sie mit den Menschen! Es ist unglaublich was momentan in Lebach los ist. 500 Menschen sind in einer Halle auf 1000 m² einquartiert. Insgesamt sind in der Landesaufnahmestelle rund 3000 Menschen untergebracht. Wenn man mich mit meinen besten Freunden auf so engem Raum 3 Wochen einpferchen würde, da würde es spätestens in Woche 2 ganz gewaltig scheppern. Und dort? Nichts! Schon wenn man dort hinkommt merkt man, dass die Stimmung gut ist. Die Sicherheitskräfte werden nur gebraucht, um direkt da zu sein, falls doch mal Nazis kämen und für Botengänge oder ähnliches.

Am deutlichsten wird es an einem Beispiel: Als ich das erste mal da war, hat mir der (CDU-)Chef eine Führung geboten. In die Häuser durfte ich aber nicht, denn das „ist ja Privatbereich und das nehmen die Betroffenen sehr ernst und da darf man auf keinen Fall stören“. Naja. Ich bin dann nachher mal alleine rum, habe den erstbesten angesprochen, woher er kommt und wie lange er jetzt da ist. Noch keine 30 Sekunden später hat er mich von sich aus in diesen ach so heiligen Privatbereich eingeladen und ein Mensch der frisch angekommen ist und praktisch kaum was hatte außer dem, was er am Leibe trug, hat mir einen Tee angeboten.

Als an Kinder der Inhalt einer Tüte Gummibärchen verteilt wurde, kam das eine Kind, das 2 gekriegt hat, zu mir und wollte mir eins abgeben.

Und so läuft es egal wo ich hinkomme. Okay, Englischkenntnisse sind bei frisch angekommenen sicher hilfreich, keine Frage. Aber dann findet sich auch für die, die kein Englisch können, sofort jemand, der den Dolmetscher macht.

Der Verfassungsschutz beobachtet Extremisten im Saarland. Konkrete Zahlen darf ich nicht nennen, aber es ist sehr überschaubar.

Wir sind nicht im Irak, wo ein General Pins auf eine Papierkarte steckt und Freund und Feind chaotisch ohne Schlachtformation in offenem Feld umherwuseln. Und die 4000 sind Propaganda. In der Tat kommen Assad-Anhänger zu uns und die sind ein Problem. Aber IS? Hmpf.

Im Saarland werden inzwischen Fingerabdrücke genommen, weil Leute mehrfach kamen. Das hat vor allem 2 Gründe:

  1. Es gibt ein zweites Carepaket.
  2. Die Menschen werden per EASY-System nach dem Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Leute, die in einem Bundesland ankamen, an ein anderes weitergeleitet werden, es dort aber nicht so schön finden, wie im ersten, gehen manchmal zurück. Das kam jetzt mehr als einmal vor, gerade auf der Strecke Lebach-Trier. Ich gebe unserem Innenminister Recht wenn er sagt, dass wir das EASY-System erzwingen müssen. Wenn alle dorthin gehen, wo sie wollen, ist keine gerechte Lastverteilung mehr möglich und irgendwo wird es dann zusammenbrechen.

Terroristen auf facebook entlarvt

Sind Sie sicher, dass es keine Fotomontage ist, um Leuten Angst zu machen?

Ich halte nichts von der amerikanischen Außenpolitik. Wenn es Waffenlieferungen geht, haben wir uns aber bisher auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und was die Einmischung Russlands angeht, frage ich mich echt, wann es endlich der letzte Mensch in Deutschland verstanden hat: Es geht den USA und Russland im nahen Osten nicht um Menschen. Es geht um Öl! Es geht um Schürfrechte! Und natürlich wollen die USA kein Öl an Russland abgeben.

Und wer hat die Waffen produziert? Das ist doch die Frage. Die Finanzierung des IS ist eigentlich ganz gut dokumentiert. Daher ist die Frage, wer das bezahlt hat, eigentlich keine.

Eine Völkerwanderung kann man nicht aufhalten. Wer mit Assad nicht einverstanden ist oder das Wort „Freiheit“ in den Mund nimmt, wird erschossen. Die Aussage ist 2 Stunden alt. Natürlich wollen die Menschen dort weg. Und nebenbei bemerkt, in Eritrea ist es noch schlimmer. Eritrea ist bloß nicht do hoch entwickelt wie Syrien.

Es geht nicht um Menschlichkeit sondern worum?

Öl.

…Deutschland versinkt im Chaos…

Mein Wohnzimmer versinkt im Chaos, weil ich momentan so überarbeitet bin, dass ich nicht zum Aufräumen komme. Die Landesaufnahmestelle musste die Kleiderspenden in eine Turnhalle auslagern, um sie zu sortieren und die Spenden gehen so schnell ein, dass nun auch die Turnhalle im Chaos versinkt. Ansonsten gibt es bloß Chaos, weil ein paar Drecksnazis Brandsätze auf Häuser werfen.

…und es herrschen Kriegszustände

Bitte? Ich wünsche niemandem einen Krieg, aber vielleicht sollten Sie mal einen aus nächster Nähe erleben, dann würden Sie so was nicht sagen. Ich habe absolut keine Angst, meine Wohnung zu verlassen oder direkt dorthin zu gehen, was sie wohl als die Höhle des Löwen sehen, nämlich in Unterkünfte. Jetzt kommen Sie mal runter!

Die Menschen sind entwaffnet…
was sehr gut ist, weil bei uns z.B. nicht einfach mal jemand im Kino Amok läuft wie in den USA. In Anbetracht der Tatsache, dass es auch hier schon den einen oder anderen Amoklauf gab, sind wir wohl nicht entwaffnet genug. Denn nicht Computerspiele töten Menschen, Waffen töten Menschen!

und wenn, dann sind alle Waffen angemeldet. Viele der vorallem Nicht- EU-Ausländer sind bewaffnet und haben es nicht angemeldet.

Ja. Amerikaner in Amerika. Die Leute die hier ankommen, werden an der Grenze oder am ersten Bahnhof hinter der Grenze aufgegriffen und nach Lebach gebracht. Waffen werden da in aller Regel keine gefunden, höchstens mal ein Messer, aber so eins, wie ich es beim Campen und Wandern auch dabei habe, ein Werkzeug eben.

Die Polizei erfasst bei der Kriminalstatistik dediziert auch die Ausländerkriminalität. Lieder sind da keine großen zu singen.

 

Die Ziele der Alliierten wären damit zum Dritten mal erreicht: „Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler, die Juden vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“


Ich bin bereit, vernünftig zu argumentieren, aber jetzt kommen wir in den Bereich skurriler Verschwörungstheorien. Aber hier reden wir nicht mehr über vernünftige Menschen, die eben einfach Angst haben.

Hooton- Plan:

Dito.

Friedliches Zusammenleben möglich?

In Lebach liegen 500 Menschen auf 1000 m²! erst später werden sie irgendwann in Wohnungen untergebracht und dabei wird natürlich darauf geachtet, dass Familien zusammenbleiben! Und das führt dann natürlich dazu, dass andere Familien in anderen Wohnungen landen.

In Lebach sind derzeit (Stand letzten Dienstag) Menschen mit 65 Nationalitäten untergebracht. Sinti und Roma, die in dritter Generation hier leben, beschweren sich, dass es ihnen nun „doch zu voll“ wird, das nur mal als Beispiel. Und auch Syrer sind keine homogene Masse. Das Problem beginnt dabei, dass auch Assad-Anhänger vereinzelt kommen, weil sie das sinkende Schiff verlassen, aber vor allem darin, dass die Kurden dort wild über verschiedene Staaten verteilt sind und von allen unterdrückt sind. Ich musste im Gespräch mit Kurden vorhin feststellen, dass es ungefähr so ist wie im Saarland 1945-1955, als künstlich die Grenze zu Deutschland geschaffen wurde und (ein mir persönlich bekanntes Beispiel) Menschen aus Namborn plötzlich nicht mehr ihre Verwandten in Kusel besuchen konnten.

Wir reden hier über Individuen. Es gibt nicht den einen Protosyrer.

Warum wird den Asylanten zugestanden, daß es schwierig ist, miteinander auszukommen, aber wenn Deutsche mit einer der Gruppen Probleme haben oder befürchten ist das immer rechtsradikal?

Zunächst einmal sind die Deutschen nicht mit eingepfercht auf 2m² pro Person. Ansonsten siehe oben, ganz am Anfang.

Warum sollten diese Flüchtlinge, nachdem sie hier Asyl gewährt bekommen haben oder illegal hier leben, sich anders verhalten als in den Aufnahmeeinrichtungen?

In Lebach ist es wirklich friedlich. Fahren Sie mal hin.

Ich glaube Sie haben eine etwas verzerrte Wahrnehmung vom Anteil, den die Flüchtlinge an der Gesamteinwohnerzahl Deutschlands ausmachen. Wir haben einschließlich der Ausländern, die schon lange hier sind, einen Ausländeranteil unter 10%. Luxemburg liegt dagegen jenseits von 50% Ausländern und das in einem so kleinen Land.

Weshalb diese jungen Männer ihre Familien und Mütter im Krisengebiet im Stich lassen ist mir sowieso ein Rätsel.
Die Asylpolitik zwingt die Leute, teure Schlepperbanden zu bezahlen, um z.B. über das Mittelmeer zu kommen. Zum einen schicken sie deshalb nur wenige Leute, da das Geld nicht für mehr reicht, zum anderen die stärksten, damit die durchkommen. Die Familie kann dann nach anerkanntem Asyl wesentlich günstiger und vor allem gefahrlos nachreisen. Sie sollten jetzt wirklich mal langsam einsehen, dass wir hier nicht von Wirtschaftsflüchtlingen reden. Und außerdem sind weder die, noch die Schlepperbanden blöd.

Wenn Gefahr droht, bringt man immer zuerst die Schwächeren in Sicherheit. Und das sind bestimmt keine jungen Männer, sondern Frauen, Kinder und Alte.

In den meisten Situationen stimmt das, aber in der vorliegenden Situation erzwingt die Logik die obige Vorgehensweise.

Im Saarland gibt es Dörfer, in denen jedes dritte Haus leersteht. Daran sind nicht die Flüchtlinge schuld, sondern eine CDU-Politik, die Wirtschaft, Repression und Sicherheitswahn über Familie, soziale Gerichtigkeit und persönliche Freiheitsrechte stellt. Damit haben Ausländer mal gerade gar nichts zu tun.

Es werden Einheimische aus ihren Bruchbuden rausgeschmissen…

Dieses Gerücht hält sich hartnäckig, bloß belegen konnte es mir noch niemand.

Ich habe in endlosen Stunden mit Flüchtlingen noch keinen undankbaren gefunden. Wir nähern uns an dieser Stelle übrigens dem Punkt, an dem ich sie aus der verängstigten in die vorurteilsbehaftete Ecke verschiebe.

Ich bin kein Polizist, aber trotzdem nahe am Geschehen dran.

Inzwischen wurden die Grenzen erstmals geschlossen,

was aus den genannten Gründen ziemlicher Irrsinn ist.

jetzt müßten die illegalen Einwanderer konsequent abgeschoben werden.

Nein, denn das Asylrecht gilt egal ob die Grenzen offen oder geschlossen sind. Faktisch geben wir unser freiheitliches Europa auf, die Berufspendler baden den Irrsinn aus und ansonsten ändert sich nichts. Und kein Mensch ist illegal.

Das Thema hatten wir am Donnerstag im Innenausschuss und der saarländischen Polizei ist kein Fall bekannt, wo so etwas passiert wäre. Sie sind nun bei mir in der Vorurteilsecke angekommen. Prüfen Sie ihre Quellen. Gehen Sie in Erstaufnahmestellen und schauen Sie sich an, was los ist. Sorgen Sie dafür, dass sie mehr Ahnung von den Dingen kriegen, zu denen Sie sich hier eine Meinung erlauben.

Gerade aus Syrien kommen Menschen, die aus verständlichen Gründen vor Polizisten Angst haben. Es braucht eine gewisse Zeit, um von „Die Polizei, die Handlanger Assads“ umzudenken auf „Die Polizei, dein Freund und Helfer“.

Und das von Ihnen zuvor bereits zitierte Bundesverfassungsrecht kommt auch zu dem Urteil, dass die Würde des Menschen asylrechtlich nicht zu relativieren sei. Nur eine zum Lebenserhalt notwenige Minimalversorgung ist damit nicht vereinbar.

Schon Bertolt Brecht sagte: „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Deshalb mache ich mir die Mühe, jede solche Mail persönlich zu beantworten.

Ausländer sind auf Bundes- und Landesebene doch noch nicht mal wahlberechtigt. Die demokratische Grundordnung wird mehr durch eine repressive Politik bedroht als durch Flüchtlinge.

Neonazis haben auch nachweislich schon Menschen in Deutschland ermordet.

Das Thema Facebook ist inzwischen eigentlich gegessen, das mag aber auch schlicht an meiner späten Antwort liegen.

Inzwischen nimmt Facebook auch rassistische Hetze nach Hinweis offline.

Das Überleben unseres Volkes als Deutsche und auch das Überleben der anderen europäischen Völker in ihrer jeweiligen Art steht auf dem Spiel.

Das nenne ich rassistische Kackscheiße.

Das Sozialsystem ist eine ganz andere Sache und da muss einiges passieren, aber Hartz IV-Empfänger kriegen keine Essensmarken statt Geld, wie Flüchtlinge. Sie müssen sich auch keine SIM-Karten auf dem Schwarzmarkt kaufen. Und sie werden nicht auf 2 m² pro Person untergebracht.

Lesen Sie mal:

http://www.rp-online.de/app/1.5379505

Es kommen auch Flüchtlinge aus Ländern, in denen unsere Soldaten sind, obwohl sie dort nichts zu suchen haben, aber erst zählt Syrien nicht zu diesen Ländern, denn da sind wir nicht und zweitens bin ich dringend dafür, die Bundeswehr wieder zu einer Verteidigungsarmee zu machen.

Wie jeder auch zunächst seine eigene Familie ernähren und erhalten muß, so müßte auch jeder gesunde und junge Flüchtling die Zustände in seiner Heimat ändern.

Das ist schlicht weltfremd. Ändern Sie mal was bei einem brutalen bewaffneten Regime wie dem von Assad.

Interesse mit Sicherheit, aber wenn Leute, die bloß das Wort Freiheit in den Mund nehmen, dafür erschossen werden, ist das eine andere Situation.

Nun, man könnte auf üble Gedanken kommen: In Wirklichkeit scheinen die Zerstörer unserer europäischen Völker auch die Zerstörung der Flüchtlingsvölker zu beabsichtigen. Es ist ja auch so, daß es in den Konfliktregionen oft Rohstoffe gibt, gerade in den afrikanischen Staaten. Die kann man sich umso leichter sehr günstig einverleiben, je weniger tatkräftige Bevölkerung noch zu Hause ist.

Sie leben in einem Elfenbeinturm.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Augustin

— Andreas Augustin – Parlamentarischer Geschäftsführer Piraten im Landtag des Saarlandes Franz-Josef-Röder-Straße 7, 66119 Saarbrücken Tel: +49 681 5002 363 Mob: +49 178 6047713 Fax: +49 681 5002 530 Web: https://piratenfraktion-saarland.de Facebook: http://fb.com/Piratenfraktion.Saarland Twitter: https://twitter.com/fraktion_saar – @Fraktion_Saar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s