Almaz-Antey: MH17 konnte unmöglich von Rakete aus Sneschnoje getroffen werden

Die vom russischen Rüstungskonzern Almaz-Antey vorgenommene Modellierung des Absturzes der malaysischen Boeing-Maschine über der Ostukraine hat gezeigt: Die Buk-Rakete, von der das Flugzeug getroffen wurde, konnte unmöglich aus der ukrainischen Stadt Sneschnoje abgeschossen werden, wie dies niederländische Ermittler behaupten.

Michail Malyschewski, Berater des Generalkonstrukteurs des Konzerns, stellte am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Moskau fest: Wenn die Rakete aus Sneschnoje abgeschossen worden wäre, hätte sie sie nicht die linke Seite der Maschine getroffen. Zum Zeitpunkt des Absturzes wurde Sneschnoje von der Volkswehr kontrolliert.Während der Pressekonferenz stellte Malyschewski Modelle von zwei Szenarien des Abschusses der Maschine vor – die von Almaz-Antey und die Version, laut der die Rakete von Sneschnoje aus abgeschossen wurde.

Wie der Vergleich gezeigt hat, gibt nur die Version von Almaz-Antey eine Erklärung für die Beschädigungen an der linken Seite der Boeing. „Heute können wir eindeutig sagen: Wenn die Boeing von einer Buk-Rakete abgeschossen wurde, so wurde die Maschine von einer 9M38-Rakete getroffen, die vom Ort Sarostschenskoje abgeschossen wurde“, sagte Jan Nowikow, der Generaldirektor des Konzerns.Zum Zeitpunkt der Tragödie wurde der Raum um Sarostschenskoje von den ukrainischen Regierungstruppen kontrolliert.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/panorama/20151013/304895132/almaz-antey-mh17-rakete-sneschnoje.html#ixzz3oYPlP0qj

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s